Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

American Express Global Business Travel übernimmt KDS

KDS hat seinen Hauptsitz in Frankreich und agiert auch in Großbritannien, Deutschland und den USA. Die Übernahme von KDS ist Teil der breit angelegten Investitionsstrategie von GBT. Sie hat das Ziel, auf Basis der zentralen technischen Geschäftsreise-Plattform von GBT eine branchenweit führende Reihe von Online- und digitalen Services zu entwickeln, die die Reisenden in den Mittelpunkt stellen.

Das führende Produkt von KDS ist Neo. Die neueste Version vom Juli 2016 bietet alle Funktionen der ursprünglichen Online-Buchungsmaschine (Mehrfachflug-, Gruppenflug- und Reisebüro-Buchungen sowie das Reporting) und kombiniert sie mit Reisebuchungen „von Tür zu Tür mit einem Klick“ und einer mobilen Reise-App zu einer einheitlichen, auf die Nutzer abgestimmten Oberfläche. Die hochinteraktive Plattform führt zu hohen Akzeptanzquoten und bietet umfangreichen Content sowie leicht verständliche Informationen zum Reisebudget und zur Übereinstimmung mit den Reiserichtlinien.

Die Übernahme von KDS spiegelt – nach der Gründung des Joint-ventures vor zwei Jahren – das Engagement von GBT, Produkte und Technologie-Lösungen auf globaler Ebene auszurollen. GBT hat sich noch stärker auf digitale Geschäftsreise-Tools ausgerichtet. Dazu gehören die jüngste Einführung der eigenen mobilen App und Zukäufe wie die von SMT, um Profil und Reichweite von GBT weiter auszubauen. Seit seiner Gründung im Jahr 1994 hat KDS über mehr als 20 Jahre innovative integrierte Reisetechnologien entwickelt: branchenweit führende und preisgekrönte Lösungen für die Reisenden von heute.
GBT plant, die Transaktion im vierten Quartal 2016 abzuschließen.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben