Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Am Potsdamer Platz:

The Ritz-Carlton Hotel Company eröffnet zweites Haus in Deutschland –Klassisches Grandhotel in der Tradition amerikanischer Art Déco-Hochhäuser auf Europas modernstem Platz in Berlin

Am 19. April 2002 ist der Grundstein des The Ritz-Carlton, Berlin gelegt worden. Direkt am Potsdamer Platz beheimatet, kann das Haus mit 302 Zimmern dann Anfang 2004 seine ersten Gäste begrüßen. „Für unsere Expansionspläne in Europa ist die Übernahme dieses Hotels im Herzen der Bundeshauptstadt von enormer strategischer Bedeutung. Und die Entwicklung in der Regierungsmetropole zeigt uns, dass hier ein wachsender Bedarf an hochwertigen Luxusunterkünften und großzügigen Veranstaltungsräumen besteht „, kommentiert Simon Cooper, President und Chief Operating Officer The Ritz-Carlton Hotel Company, L.L.C., das Engagement der Luxushotelgruppe in Berlin.

Direkt neben dem Sony Center und dem Leipziger Platz entsteht das neue The Ritz-Carlton, Berlin als Bestandteil des Beisheim-Centers. Die Architekten Hilmer und Sattler verstehen das Beisheim Center in seiner städtebaulichen Grundidee als „zeitgemäße Interpretation der europäischen Stadt mit Häuserblocks, Straßen und Plätzen“. Die Architektur des Hotels wiederum ist eine Reminiszenz an die große Zeit der Art Déco-Hochhäuser in den USA, die einerseits einen Aufbruch zur Moderne darstellten und andererseits sich der klassisch europäischen Baukunst verpflichteten. Ein heller Sandstein verleiht dem aus einem Hotelkomplex und Apartmentturm bestehenden Gebäude Gewicht und Leichtigkeit zugleich und bietet einen Kontrast zu den bereits existierenden Stahl- und Glasbauten des Platzes. Eine gleißende Metallspitze krönt das Bauwerk. Walter Junger, Vice President / Area General Manager, der das Haus am Potsdamer Platz leiten wird: „Seit langem planten wir, mit einem Hotel im Zentrum Berlins vertreten zu sein, und wir freuen uns auf die Kooperation mit der Immago AG, gemeinsam ein Luxushotel aller erster Güte zu schaffen.“ Weiterhin beherbergen die obersten Etagen 14 luxuriöse Eigentumsresidenzen. Zeitgleich entsteht ebenfalls ein 379 Zimmer großes Marriott Hotel auf dem Areal.

Innendesign als Hommage an das Spätempire mit einzigartigem Lichtkonzept

Das Interieur wird die Zielsetzung widerspiegeln, ein klassisches, traditionelles und äußerst luxuriöses Grandhotel zu schaffen. Der mit Büros in Köln und New York ansässige Innenarchitekt Peter Silling erarbeitete ein Design-Konzept, welches das besondere Umfeld des Hotels und die Geschichte Berlins berücksichtigt. Inspiriert hat ihn Preußens genialer Baumeister Karl Friedrich Schinkel (1781-1841), der wie kaum ein anderer mit vielfältigen Bauwerken wie das Alte Museum am Lustgarten und das Konzerthaus am Gendarmenmarkt die Architektur der Hauptstadt maßgeblich prägte. Das neue The Ritz-Carlton, Berlin ist eine Hommage an das Spätempire: Antike Dekorationselemente stehen neben stark reduzierten, geometrischen Formen unter Verwendung edelster Materialien in vollendeter Verarbeitung. Edle Hölzer, Marmor, Messing und die eigens für das Ritz-Carlton gefertigten Möbel schaffen eine wohnliche und warme Atmosphäre. Gleiches gilt für das gesamte Lichtkonzept: Das seit dem Ende des 19. Jahrhunderts bestehende Kristallhaus Swarovski setzt Sillings Design der Beleuchtung in diversen Bereichen des Hotels in individueller und einzigartiger Weise und Qualität um. Alles passt vollkommen harmonisch zusammen – die in vielen Facetten eigens für das Hotel geschliffenen Kristalle an Lampen und Lüstern bereiten dem Betrachter eine neue optisch-sinnliche Erfahrung.

Die Gästezimmer und Suiten als wahre Oasen des Luxus

Die Gästezimmer, jedes mindestens 40 Quadratmeter groß, die 31 Executive Suiten (zwischen 51 und 105 Quadratmetern) und die über 200 Quadratmeter große Ritz-Carlton Suite werden mit modernsten technischen Einrichtungen ausgestattet. Die Zimmer bieten beeindruckende Ausblicke auf den Potsdamer Platz mit seinem bunten Treiben oder auf den in unmittelbarer Nähe liegenden Tiergarten, Berlins größten Park. Besonderes Designelement in den Gästezimmern ist ein Erker, höchsten Komfort bieten Touchscreens in jedem Raum, mit dem das Licht (inklusive Hauptlichtschalter und Nachtlicht), die Eingangstür, Hinweise auf „Bitte nicht stören“ und „Service“ sowie die Uhr bedient werden können. Diverse ISDN-Telefone, davon eines kabellos und Hochgeschwindigkeits-Internetanschlüsse runden das Angebot für Geschäftsreisende ab. Der Stellenwert von Badezimmern nimmt weltweit zu, ebenso wie die Verweildauer. Hier darf Luxus daher keineswegs Halt machen. Peter Silling schafft Badeträume durch den Einbau übergroßer Wannen sowie Fußböden und Wände von Marmor aus aller Welt, der mit traditionellen Mustern veredelt wird. Weiterhin erfüllen Fußbodenheizung, Doppelwaschbecken sowie separate Dusch- und WC-Kabinen die Wünsche anspruchsvoller Gäste. Die Suiten sind teilweise mit Sauna und Whirlpool ausgestattet. Der Bade-Butler, ein Service der Ritz-Carlton Hotels in aller Welt, lässt nicht nur das Bad ein, sondern inszeniert die flüchtigen Schäume auf unvergessliche Weise.

The Ritz-Carlton Club, ein „Hotel im Hotel“

Für Gäste, die besondere Ansprüche stellen, ist der The Ritz-Carlton Club genau das Richtige: Das „Hotel im Hotel“ in der zehnten und elften Etage genügt durch eine separate Fahrstuhlsteuerung höchsten Sicherheitsansprüchen. In der 150 Quadratmeter großen Club Lounge mit Panoramafenstern können Gäste Berlins grüne Lunge, die Skyline der Stadt und die Kuppel des Reichstags genießen. Hier kann man sich zudem bei prasselndem Kaminfeuer mit täglich fünf Speise- und Getränkepräsentationen verwöhnen lassen, die bereits im Zimmerpreis enthalten sein werden. Ein eigener Club Concierge kümmert sich um alle Wünsche der Gäste. Bemerkenswert ist außerdem die Ritz-Carlton Suite mit Wohnzimmer und offenem Kamin, separatem Esszimmer, einer Bibliothek, die ebenfalls mit einem Kamin ausgestattet ist, zwei Schlafzimmern, Küche und Sauna. Diese größte Suite liegt in der elften Etage, für die besondere Sicherheitsstandards gelten – somit perfekt für Staatsbesuche und deren hohe Anforderungen an Hotels.

Eine Oase der Entspannung – mitten im Trubel der Hauptstadt

Fit halten und gleichzeitig entspannen im The Ritz-Carlton, Berlin: Der Spa-Bereich bietet nicht nur ein Schwimmbad und Fitnesscenter mit modernsten Geräten, sondern auch zwei Saunen, Dampfbad, Tauchbecken für Kneippanwendungen und fünf Behandlungsräume für kosmetische und therapeutische Körperbehandlungen. Aufwändige Marmorintarsien, farbige Glasmosaike an den Wänden und im Pool setzen hier stimmungsvolle Designakzente. Der nahgelegene Tiergarten erlaubt Jogging an frischer Luft in der Natur. Auch hier gibt es einen besonderen Service mit der „Jogger-Station“ am Hoteleingang: Jeden Morgen liegen frische Handtücher, Mineralwasser, Obst und Routenvorschläge für Laufwillige bereit.

Konferenzen und Bankette im neuen Zentrum Berlins

Ein perfekter Ort für Konferenzen, Seminare und Tagungen ist das rund 1.700 Quadratmeter große Veranstaltungszentrum des neuen The Ritz-Carlton, Berlin mit teilbarem Ballsaal (910 Quadratmeter) und einer Deckenhöhe von 5,5 Metern, Business Center und einem Boardroom mit üppigen Ledersesseln. Die hervorragende zentrale Lage in der Nähe des Regierungsviertels, die Nähe zu vielen Großunternehmen in der Stadt, die ideale Anbindung an das innerstädtische Verkehrsnetz mit U-Bahn, S-Bahn und später auch Fernbahn, die überaus elegante und luxuriöse Ausstattung der insgesamt sieben Veranstaltungsräume und vor allen Dingen der außergewöhnliche Ritz-Carlton Service machen diese Räumlichkeiten sicher schnell zu einer der gefragtesten Adressen Berlins.

Kulinarische Freuden

Dreh- und Angelpunkt eines traditionellen Grandhotels ist die Hotelhalle. Das Ritz-Carlton drückt seine repräsentative Stellung durch die imposante, über zwei Etagen ausgedehnte Halle mit einladender Freitreppe aus. Die Wände sind mit Stuckolustro Marmor-Spachteltechnik verziert und setzen so die Idee des Empire fort. Der klassische Afternoon-Tea gehört in die großzügige Lobby Lounge, ebenso wie live dargebotene Pianoklänge. Weiterhin stehen für Hotelgäste und Berliner eine elegante Bar mit Kamin, eine französische Brasserie mit offener Showküche sowie Terrasse für Frühstück, Mittag- und Abendessen zur Verfügung. Das im Design von Venedig beeinflusste Gourmetrestaurant weckt mit edelstem Marmor aus Italien, Dekorationselementen und Kronleuchtern aus Murano Glas, wertvollen Teppichen und Säulen Erinnerungen an die Lagunenstadt. Die Küche bietet hier das Beste aus Italien und Europa mit Focus auf frischesten Fisch und Kräuter. Für private Dinner oder Geschäftsessen kann weiterhin das angrenzende Speisezimmer für 18 Personen reserviert werden.

The Ritz-Carlton betreibt zurzeit 54 Hotels und Resorts in Nordamerika, in der Karibik, in Europa, im Nahen Osten, in Nordafrika und Asien. The Ritz-Carlton Hotel Company ist das einzige Dienstleistungsunternehmen überhaupt, das bereits zweimal den Malcolm Baldrige National Quality Award des amerikanischen Department of Commerce gewonnen hat.

(www.ritzcarlton.com)





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN