Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Am Frankfurter Flughafen gibt es für jeden Watt

Am Frankfurter Flughafen finden Fluggäste reichlich Lademöglichkeiten für ihre elektronischen Geräte. In beiden Terminals gibt es rund 5.000 Steckdosen und USB-Anschlüsse, mit denen Computer oder Telefone kostenlos aufgeladen werden können – und der Airport baut diesen Service weiter aus.

Derzeit werden in allen Gate-Bereichen sogenannte „Workbenches“ installiert, die Passagieren ein komfortables und vernetztes Arbeiten bis zu ihrem Abflug ermöglichen.

Stromanschlüsse finden Fluggäste zudem in Ablagen zwischen den Sitzreihen der Wartebereiche. Die vier Ruhezonen am Flughafen sind ebenfalls mit Steckdosen und USB-Anschlüssen ausgestattet. Lademöglichkeiten gibt es außerdem in vielen Restaurants, einigen Technik-Shops sowie in den neun Raucher-Lounges und an zahlreichen Oracle-Stelen, die über den ganzen Flughafen verteilt sind.

Der Ausbau der freien Stromanschlüsse ist ein weiterer Baustein des Serviceprogramms „Great to have you here!“, das der Flughafenbetreiber Fraport konsequent vorantreibt, um Aufenthaltsqualität und Kundenfreundlichkeit an Deutschlands wichtigstem Verkehrsknotenpunkt kontinuierlich zu steigern und weiterzuentwickeln. Beispiele hierfür sind auch die Frankfurt Airport App 2.0 und das rundum freie WLAN-Angebot.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben