Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Alles neu macht der Mai

Am Flughafen Düsseldorf International starten in den kommenden zwei Wochen gleich acht Erstflüge. Die Fluggesellschaft Emirates nimmt einen zweiten täglichen Flug zum Asien-Drehkreuz Dubai auf. Lufthansa erweitert ihr Streckennetz in Düsseldorf um die Ziele Toulouse und Marseille. Erstmals nach Kopenhagen und Westerland startet Air Berlin. Hapagfly verbindet die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt mit Tel Aviv. Als neue Airline begrüßt der Flughafen Jet2.com, die nach Leeds startet. Den Rhein und die Elbe verbindet dba mit ihren neuen Flügen nach Dresden.

„Die neue Betriebsgenehmigung hat dem Flughafen erhebliche Impulse gegeben. Die schon ansässigen Fluggesellschaften und neue Airlines machen von den gewonnenen Kapazitäten in hohem Maße Gebrauch und erweitern das Streckennetz um attraktive Ziele“, so Dr. Rainer Schwarz, Vorsitzender der Flughafengeschäftsführung. Schon jetzt schlägt sich der Rückenwind in den Verkehrszahlen nieder. So kann Düsseldorf International auf ein ansehnliches Passagierwachstum von rund sechs Prozent in den ersten vier Monaten des Jahres gegenüber 2005 blicken, darunter ist allein im jetzt abgelaufenen Monat April ein Wachstum von rund zehn Prozent zu verzeichnen. Von Januar bis Ende April hat der Airport knapp 4,5 Millionen Fluggäste gezählt. Die Anzahl der Flugbewegungen stieg gegenüber dem Vorjahr in den ersten vier Monaten des Jahres ebenfalls um sechs Prozent auf knapp 65.000. 70 Fluggesellschaften bieten im aktuellen Flugplan 165 Ziele in 50 Ländern weltweit an, darunter viele neue Destinationen. Im Vergleich zum Sommerflugplan des vergangenen Jahres ist die Zahl der koordinierten Flüge um 8,3 Prozent auf über 134.000 Starts und Landungen für die gesamte Saison gestiegen. Airport-Chef Schwarz: „Wir gehen mittlerweile davon aus, dass wir in diesem Jahr mit rund 16,7 Millionen Passagieren mehr als eine Million zusätzliche Passagiere verzeichnen können.“



Die Erstflüge im Monat Mai im Detail

Nachdem Anfang April Delta Air Lines ihren täglich Flug nach Atlanta im Süden der USA aufgenommen hat, wird nun Düsseldorfs Verbindung zum Drehkreuz im Osten ausgeweitet. Die Fluggesellschaft Emirates baut ihr Erfolgsmodell am Düsseldorfer Airport aus und wird ab dem heutigen Montag, 1. Mai, einen zweiten täglichen Nonstop-Flug nach Dubai aufnehmen, der abends startet. Emirates profitiert mit ihrem Drehkreuz von der geografisch günstigen Lage Dubais auf dem Weg in den Nahen und Fernen Osten, so dass die Passagiere von dort rund 40 attraktive Ziele erreichen können. Die Flüge in die Vereinigten Arabischen Emirate starten um 15:15 Uhr und um 21:05 Uhr in Düsseldorf.

Auch Lufthansa nutzt weiter die Möglichkeiten der neuen Betriebsgenehmigung und nimmt in diesem Monat zwei neue Ziele ab Düsseldorf auf, die für Geschäftsreisende und Urlauber gleichermaßen attraktiv sind. Damit startet Lufthansa von NRWs größtem Airport nun zu 41 Zielorten. Ab dem morgigen Dienstag, 2. Mai, fliegt die Kranichlinie montags bis freitags sowie sonntags um 8:40 Uhr nach Toulouse im Süden Frankreichs. Eine neue Verbindung zur südfranzösischen Hafenstadt Marseille startet erstmals am 15. Mai, ebenfalls täglich außer samstags zunächst um 11:15 Uhr, ab dem 1. Juni um 16:30 Uhr. Seit Anfang des Jahres 2006 hat sich damit die Zahl der Lufthansa-Flüge pro Woche von und nach Düsseldorf um 128 neue Flüge erhöht. Darüber hinaus hat die Airline zunächst drei neue Flugzeuge samt Besatzung in Düsseldorf stationiert.



Ebenfalls ab heute, 2. Mai, fliegt Air Berlin nach Kopenhagen. Werktags startet der Euro Shuttle zweimal täglich, um 6:20 Uhr und um 19:50 Uhr, in die zauberhafte dänische Metropole, am Wochenende jeweils einmal am Tag. Zudem nimmt Air Berlin Flüge zur Nordsee-Insel Sylt auf: Dreimal in der Woche geht es ebenfalls ab morgen zum Flughafen von Westerland. Darüber hinaus werden die Verbindungen nach Budapest um einen wöchentlichen Flug und nach Zürich von drei- auf viermal täglich aufgestockt.



Hapagfly erweitert ihren Flugplan ab Düsseldorf um ein attraktives Fernziel: Ab dem kommenden Donnerstag, 4. Mai startet die Fluggesellschaft immer donnerstags um 12:20 Uhr nach Tel Aviv. Die zweitgrößte Stadt Israels hat nicht nur als wirtschaftliches Zentrum des Landes große Bedeutung, sondern ist wegen ihrer Lage am Mittelmeer auch für Touristen bei ihrem Besuch im „Heiligen Land“ ein guter Ausgangspunkt. Düsseldorf International hat auch im aktuellen Flugplan sein Langstreckennetz systematisch ausgebaut. Der Passagier kann im Sommer zwischen rund 70 wöchentlichen Langstreckenflügen zu 30 zum Teil neuen Zielen wählen. Hapag Lloyd Express erhöht ab dem 28. Mai übrigens die Anzahl ihrer Flüge nach Venedig von drei auf fünf in der Woche.

Gleichfalls ein neues Ziel ist Leeds: Die in Düsseldorf ebenfalls neue britische Low Cost-Airline Jet2.com wird ab Montag, 8. Mai täglich um 21:00 Uhr (außer samstags) zu der Stadt in Yorkshire fliegen. Als Weltstadt und Handelsmetropole von Yorkshire ist Leeds zugleich sehr europäisch und typisch englisch in Stil, Architektur und Kultur. Die Umgebung ist von großer landschaftlicher Schönheit, wozu auch die berühmten Yorkshire Dales gehören.

Zwei mal täglich vom Rhein an die Elbe: Auch dba setzt ihren Expansionskurs fort und bekennt sich damit klar zum Standort. Die Fluggesellschaft wird ab dem 8. Mai eine neue Städteverbindung aufnehmen: dba wird montags bis freitags zweimal täglich, um 6:30 Uhr und um 17:55 Uhr, nach Dresden starten. Sonntags geht es um 15:25 Uhr zur sächsischen Landeshauptstadt. Die neuen Flüge fungieren auch als Zubringer für die Mittel- und Langstrecke der LTU. Der Düsseldorfer Homecarrier führt übrigens seinen Flug nach Miami ab dem 2. Mai nonstop statt bisher mit Zwischenstop durch, dafür wird der Flug von Dienstag auf Mittwoch verlegt.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben