Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Allee der Werbung:

DUS AD WALK geht pünktlich zum Deutschen Werbekongress an den Start

Wenn am kommenden Donnerstag der Deutsche Werbekongress in Düsseldorf startet, werden die Besucher bereits am Airport auf digitalen Bildflächen begrüßt. Denn im Terminal passieren sie eine Allee der Werbung: den DUS AD WALK. Dahinter steht ein an deutschen Flughäfen einmaliges Werbekonzept. Zehn große, digitale Bildflächen stehen im Flugsteig A räumlich gestaffelt. Sie sind so synchronisiert, dass die gezeigten Inhalte den Passagier auf seinem Weg vom oder zum Flugzeug begleiten.

„Herzlich Willkommen“ begrüßt ein Unternehmen die Fluggäste auf den Bildschirmen und verweist darauf, an welche Messestand es zu finden ist. „Zimmer frei – hier liegen Sie richtig“ wirbt ein Hotel um Übernachtungsgäste. Nur zwei Beispiele, wie am Düsseldorfer Flughafen die digitalen Werbemedien im Konzept des AD WALK eingesetzt werden können. AD wie advertising (Werbung) – Die gezeigten Spots umfassen das gesamte Spektrum und reichen von der Image-Kampagne bis zur Werbung für die Shops am Airport.

Die fünf Stelen mit je zwei Bildschirmen, die Rücken an Rücken eingehängt sind, stehen im Schengen-Bereich des Flugsteigs A. Im Rahmen des tonlosen Programms können die ankommenden und abreisenden Fluggäste über die 40-Zoll-TFT-Bildschirme Animationen, Grafiken und Videos sehen.

„Mit DUS AD WALK werden die digitalen Medien am Flughafen Düsseldorf in eine neue Dimension gebracht. Nicht nur das Medium, sondern auch die Art der Werbepräsentation findet damit einen innovativen Ausdruck. Die Gesamtinstallation ist in dieser Form einzigartig“, sagt Dr. Jürgen Zetzsche, Leiter von Airport Advertising am Flughafen. „Darüber hinaus haben wir die Möglichkeit, unsere Gäste über aktuelle Themen am Flughafen hinzuweisen.“

Der Flughafen als bedeutender Verkehrsknotenpunkt ist für Unternehmen zunehmend ein attraktiver Werbestandort. „Wir bieten unseren Partnern eine außergewöhnliche Plattform, sich und ihre Produkte zu präsentieren. Diesen Geschäftsbereich bauen wir konsequent aus“, so Zetzsche. Drei digitale Bildflächen namens Airport-Infoscreen sind bereits seit Dezember vergangenen Jahres im Ankunftsbereich des Airports im Einsatz. In der Umsetzung des Projekts arbeitet Düsseldorf International mit dem Münchener Medienunternehmen Infoscreen zusammen, das das System entwickelt hat, das Basisprogramm gestaltet und die Werbezeiten mitvermarktet.

Digitale Medien sind Teil des Werbekonzeptes „Die Quadratur der Formen“, mit dem der Düsseldorfer Flughafen seine Werbemedien und ihre unterschiedlichen Formen vereinheitlicht und zusammenführt. Leitidee ist das Quadrat, das die Vorgabe für die Gestaltung der Werbemedien wie Deckenbanner, Skyposter, Fluggastbrücken und elektronische Medien ist.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben






  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2018, Alle Rechte vorbehalten!

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN