Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Alle zwei Stunden ein ICE aus Richtung Süden

Der Köln Bonn Airport ist mit dem Fahrplanwechsel der Deutschen Bahn insbesondere für Reisende aus Richtung Süden besser erreichbar. Alle zwei Stunden fährt ab dem 12. Dezember ein ICE aus Stuttgart oder Frankfurt kommend den neuen Flughafen-Bahnhof an. Von hier aus sind es nur wenige Meter bis zum Einchecken. Der erste Zug morgens erreicht den Airport um 6:27 Uhr. Passagiere aus Rheinland-Pfalz und dem Rhein-Main-Gebiet können damit auch zu frühen Abflügen am Köln Bonn Airport bequem per Bahn anreisen.

Fluggäste aus Montabaur erreichen den Köln Bonn Airport per ICE in nur 23 Minuten. Ab Limburg dauert die Anreise 34 Minuten, ab Wiesbaden 55 und ab Mainz 71 Minuten.

Der Köln Bonn Airport ist für Reisende aus Rheinland-Pfalz und Rhein-Main besonders wegen seines ausgeprägten Billigflug-Angebots interessant. 55 europäische Metropolen werden nonstop und in den meisten Fällen täglich angeflogen. „Es gibt nun wirklich keinen Grund mehr, die beschwerliche Anfahrt zum Flughafen Hahn auf sich zu nehmen“, sagt Flughafenchef Michael Garvens.

Neben dem ICE fahren auch S-Bahn-Züge aus Richtung Düren und Troisdorf den Flughafen-Bahnhof an und zwar alle 20 Minuten. Neu ist hier eine S-Bahn-Verbindung, die um 3.40 Uhr am Aachener Hauptbahnhof startet und den Airport um 4.56 Uhr rechtzeitig für frühe Abflüge erreicht. Auch der Regional-Express von Koblenz nach Mönchengladbach verkehrt stündlich über den Airport. Täglich fahren bis zu 181 Züge den Flughafen-Bahnhof an.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben