Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

AirPlus International kauft in Belgien ein

AirPlus International gab kürzlich die Vertragsunterzeichnung zur Übernahme von BCC Corporate (BCCC) bekannt. BCCC, in Belgien ansässiger Herausgeber von Visa- und MasterCard-Firmenkarten, ist eine Tochtergesellschaft der Alpha Card Group. Für AirPlus ist dieser Schritt Teil seiner europäischen Wachstumsstrategie im Markt für virtuelle und mobile Bezahllösungen.

Laut AirPlus International erfolgt die Übernahme nach Klärung aufschiebender Bedingungen in Q2/2017. Danach haben Kunden von BCCC Zugang zu AirPlus‘ Portfolio an Bezahllösungen für Geschäftsreisen. Für sie wird die gesamte Wertschöpfungskette – Kreditkarten, zentrale Abrechnungen, Reiseversicherungen, virtuelle Bezahllösungen, Reporting-Tools und weltweite Betreuung – von einem einzigen Anbieter abgedeckt.

Nach der Übernahme erhalten die nationalen und multinationalen Kunden von BCCC, die je nach Geschäftssitz unterschiedliche Regeln und Systeme einhalten müssen, Zugang zu den integrierten Produkten und Services von AirPlus. Auch die Anforderungen der einheimischen Kunden finden Berücksichtigung: Die Firmenkreditkarte ist nach wie vor die bevorzugte Bezahlmethode belgischer Geschäftsreisender.

Die 100.000 Firmenkreditkarten von BCCC ermöglichen es AirPlus, zusammen mit seinen 500.000 selbst-emittierten Corporate Cards eine bequeme und problemlos skalierbare Komplettlösung anzubieten.
Quelle: AirPlus





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben