Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

airberlin und American Airlines erweitern Codeshare-Abkommen

airberlin und American Airlines haben eine Erweiterung ihres Codeshare-Abkommens vereinbart. Das Codeshare schließt ab heute auch die neue airberlin Verbindung von Berlin-Tegel nach New York-JFK mit ein. Der Nonstopflug startet seit Mai 2011 viermal pro Woche jeden Montag, Mittwoch, Freitag und Sonntag von der deutschen Hauptstadt nach New York. Mit dieser neuen Flugverbindung umfasst die Codeshare-Vereinbarung zwischen airberlin und American Airlines das gesamte USA-Streckennetz der zweitgrößten deutschen Fluggesellschaft.



airberlin und American Airlines betreiben seit November 2010 mehrere gemeinsame Verbindungen per Codesharing auf Transatlantikflügen, US-Inlandsflügen und innereuropäischen Flügen. Im Rahmen des Codeshare-Abkommens vermarktet American Airlines alle von airberlin durchgeführten Nonstopflüge in die USA (Fort Myers, Los Angeles, Miami, New York, San Francisco). airberlin bietet im Gegenzug die Flüge von American Airlines ab Frankfurt nach Dallas/Fort Worth sowie ab Zürich nach New York-JFK unter ihrer Flugnummer an. Zusätzlich zu den fünf Zielen von airberlin in den USA sind noch 16 weitere Ziele in den USA sowie Nassau auf den Bahamas über die Drehkreuze von American Airlines in Los Angeles, Miami und New York-JFK zu erreichen.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben