Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

airberlin setzt verstärkt auf Düsseldorf

airberlin bereitet sich intensiv auf die ab Frühjahr 2012 vorgesehene Mitgliedschaft in der Luftfahrtallianz oneworld® vor. Wichtiges strategisches Element hierbei ist der Ausbau des Drehkreuzes Düsseldorf. Nordrhein-Westfalen ist nach wie vor das wichtigste Bundesland für das Unternehmen. Hier generiert die Airline einen hohen Prozentsatz ihres Passagieraufkommens. In 2010 nutzten 6,7 Millionen Passagiere das Angebot von airberlin am Flughafen Düsseldorf. Insgesamt hat airberlin dort 26 Flugzeuge stationiert, in NRW sind es insgesamt 45 Flugzeuge. Im Rahmen ihrer Komfortoffensive, zu der die neue Sky Interior-Ausstattung auf der gesamten Boeing-Flotte sowie die Einführung eines neues Inflight Entertainment Systems auf der Langstrecken-Flotte gehört, eröffnet airberlin diesen Freitag einen exklusiven Wartebereich am Flughafen Düsseldorf.

„Wir stehen zu Düsseldorf“, sagte Joachim Hunold, CEO airberlin: „Die NRW-Hauptstadt ist neben Berlin unser wichtigster Standort in Deutschland. Dies machen wir nicht nur mit unseren rund 2.600 Mitarbeitern allein in Düsseldorf deutlich, sondern auch mit einer Erhöhung des Flugangebots auf über 80 Reiseziele, die nonstop erreichbar sind, sowie der angebotenen Umsteigeverbindungen um 18 Prozent. Zusätzliches Gewicht erhält der NRW-Hauptstadtflughafen dadurch, dass 25 Prozent unserer Strecken ab Düsseldorf auf den Interkontinentalverkehr entfallen. Zudem zeigt unser umfangreiches Sportengagement in Nordrhein-Westfalen, dass airberlin auch seiner gesellschaftspolitischen Verantwortung im bevölkerungsreichsten Bundesland gerecht wird.“

Über 80 Reiseziele nonstop ab Düsseldorf

Mit neuen Strecken, mehr Frequenzen und zusätzlichen Langstreckenflügen verstärkt airberlin das Flugangebot in Düsseldorf. Mit Beginn des Sommerflugplanes nimmt airberlin die italienischen Ziele Verona, Bari, Florenz und Cagliari auf Sardinien auf. Neu sind im Sommer außerdem Flüge nach Innsbruck, Klagenfurt, Rijeka und auf die Kanalinsel Guernsey. Speziell für Geschäftsreisende erhöht airberlin das Flugangebot von Düsseldorf nach Barcelona auf bis zu drei tägliche Flüge und zwischen Moskau und Düsseldorf auf zwei tägliche Verbindungen. Außerdem erhöht airberlin die Langstreckenkapazität. Einen zusätzlichen Nordamerika-Flug pro Woche gibt es auf den Strecken nach San Francisco, Fort Myers, Los Angeles und Vancouver.

Auf den airberlin Strecken in die USA fliegen Reisende zu zentralen Drehkreuzen des Codeshare Partners American Airlines wie Miami, Los Angeles und New York. Von dort aus geht es weiter zu zahlreichen Businesszielen innerhalb der USA, wie zum Beispiel nach Atlanta, Boston, Washington, Dallas, Las Vegas, Phoenix, Seattle oder San Diego. Die Partnerschaft mit Finnair macht Verbindungen über Helsinki nach Neu Delhi und Singapur (ab Ende Mai 2011) möglich. Ebenfalls neu sind Verbindungen innerhalb Russlands, die durch die Partnerschaft mit der russischen Fluggesellschaft S7 möglich werden.

Air Berlin





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben