Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Air Partner investiert 5 Millionen Pfund in Private Jets

Air Partner, einer der weltweit größten Anbieter von Charterflugzeugen, baut
sein Privatjet-Engagement aus. Nachdem im letzten Jahr die Fluggesellschaft
Gold Air (jetzt: Air Partner Private Jets) übernommen wurde, erfolgt nun die
Investition in Management und Wartung von Privatjets. Am Standort Biggin
Hill Airport, wo Air Partner aktuell eine Fläche von 2.400 m² für die Air
Partner Private Jets gepachtet hat, werden nun zwei Hangars auf einem Areal
von insgesamt 10.700 m² gebaut.

Air Partner setzt auf Private Jets

Mit dem Gold Air-Kauf im Herbst 2006 erweitert Air Partner sein
Dienstleistungsspektrum, bestehend aus Flugzeugcharter und Verkauf von
JetCards bzw. Zeitkontingenten. Nun ergänzen Privatjethandel, -management
und -wartung das Portfolio. Alle Dienstleistungen werden aus einer Hand
angeboten, und Kunden profitieren von einem privilegierten Zugriff auf die
Flotte. Die Privatjetsparte wuchs global im letzten Halbjahr, das im Januar
2007 endete, um 75 Prozent. Auch in Deutschland konnte in den vergangenen
Jahren eine rasante Umsatzentwicklung für Executive Flüge verzeichnet
werden, die bei einer Steigerungsrate von insgesamt 480 Prozent
(Geschäftsjahr 2005/2006 im Vergleich zu 2001/2002) lag. Dies ist u.a. auf
Kooperationsverträge mit den großen Geschäftsreisebüros BCD, FCm DER,
Carlson Wagonlit Travel sowie HRG Events & Meetings Management
zurückzuführen, aber auch auf das gesteigerte Bewusstsein, dass Zeit Geld
bedeutet. Die dem Privatjet Sektor zugeordnete JetCard, die garantierten
Zugriff auf Exklusivcharterflüge zu Fixpreisen ermöglicht, wird ebenfalls
äußerst erfolgreich verkauft.



Großes Plus für Kunden durch neues Engagement am Flughafen Biggin Hill
Der 15 Meilen außerhalb von London befindliche Biggin Hill Airport ist
Londons letzter Flughafen ohne Slotregulierung, was eine große Flexibilität
für die Start- und Landezeiten der Air Partner Kunden bedeutet. Zusammen mit
den verkürzten Abfertigungsprozessen, Privatsphäre an Bord und
größtmöglichem Sicherheitsstandard wird der Privatjet damit zu einer
attraktiven Alternative zu Linienflügen. Die Hangars ermöglichen die
Unterbringung der eigenen Flotte und werden dem wachsenden Bedürfnis nach
Management und Wartung von Privatjets gerecht. Dazu David Savile, weltweiter
CEO von Air Partner: „Mit vollen Orderbüchern für Privatjethersteller bei
einer Wartezeit von drei Jahren wird es zukünftig einen Mangel an Hangars
mit hohen Qualitäts- und Sicherheitsanforderungen geben. Air Partner wird
eben diese Lücke mit dem Standort Biggin Hill schließen, der stadtnah
gelegen ist, seine Hangars direkt an der Startbahn anbietet und keine
Slotrestriktionen aufweist. Dies bringt uns dem Ziel näher, der Anbieter der
Wahl für hochwertige Privatjetservices zu sein.“



Air Partner ist als einer der größten Anbieter von Charterflugzeugen seit
über 45 Jahren im Markt und bietet seinen Kunden individuell zugeschnittene
Fluglösungen an. Mit 21 Niederlassungen weltweit und 220 Mitarbeitern
erwirtschaftet die an der Londoner Börse notierte Air Partner Gruppe einen
Jahresumsatz von 210 Millionen Euro (2005/2006). Das Leistungsspektrum
erstreckt sich im Wesentlichen auf Private Jet Management, JetCards, Ad-hoc
Charter für Geschäftsreise-Flüge, Incentive-, Event- und Kongress-Reisen,
Frachttransport sowie Rettungseinsätze.

www.AirPartner.com





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben






  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2018, Alle Rechte vorbehalten!

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN