Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Air Monitor 2019 von American Express Global Business Travel

Die Flugtarife bleiben 2019 auf vielen der weltweiten Hauptstrecken stabil – das prognostiziert der von American Express Global Business Travel (GBT) veröffentlichte Air Monitor 2019. Kapazität und wachsender Wettbewerb, einschließlich neuer Low-Cost-Airlines auf Langstrecken, werden den Preisanstieg auf wichtigen Strecken aus Europa und Asien/Pazifik heraus wahrscheinlich in Grenzen halten, auch wenn weltweites Wirtschaftswachstum erwartet wird und die Fluggesellschaften mit steigenden Betriebskosten konfrontiert sind. Allerdings können sich die aktuellen wirtschaftlichen und politischen Unsicherheiten und Entwicklungen auf die Prognose auswirken.

Für Deutschland sagt der Air Monitor 2019 steigende Preise voraus – dahinter stehen die anhaltende Nachfrage nach Geschäftsreisen in Verbindung mit der marktbeherrschenden Stellung der Lufthansa. Mit der Übernahme von Air-Berlin-Strecken hat Lufthansa einen Marktanteil von mehr als 90 Prozent, insbesondere an den Flughäfen Düsseldorf und Berlin. Auf den Strecken nach China greift das Joint Venture von Lufthansa und Air China, und die Tarife beginnen sich anzupassen. Da damit weniger Optionen zur Verfügung stehen, könnte dies zu einer Erhöhung der Flugpreise führen. In anderen Regionen des asiatisch-pazifischen Raums und auf Strecken nach Nordamerika fallen die Preiserhöhungen aufgrund des starken Wettbewerbs durch internationale Fluggesellschaften möglicherweise weniger ausgeprägt aus.

Für die Voraussage stabiler Flugpreise gibt es einige Ausnahmen: Prognosen zufolge wird in Nordamerika die Nachfrage nach Premium-Klassen stärker steigen als die Kapazität. Das könnte deutliche Preissteigerungen für diese Tarife auf Strecken innerhalb der Region und nach Europa bedeuten. Demgegenüber ist damit zu rechnen, dass in allen Regionen die Tarife für Ziele im Nahen Osten sinken, sowohl in der Business als auch in der Economy Class. Dahinter stehen hauptsächlich Überkapazitäten auf den Strecken in Richtung Naher Osten.

Für die Prognose untersuchte das Team von Global Business Consulting in der äußerst umfassenden Datenbank von American Express GBT die Flugtransaktionen der vergangenen fünf Jahre. Diese Analyse wurde mit Variablen wie Ölpreisen, wirtschaftlichen Prognosen und den Strategien der Fluggesellschaften kombiniert, um Preisänderungen auf den wichtigen Geschäftsreisestrecken der Welt vorherzusagen. Der Air Monitor 2019 untersucht die verschiedenen Faktoren, die die Flugpreise beeinflussen – das reicht von der Einführung von Premium-Economy-Tarifen in den USA bis zur massiven Infrastruktur- und Flugangebots-Expansion in China.
Quelle: American Express Global Business Travel





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN