Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Air-China-Passagiere von und nach Großbritannien fliegen jetzt im A340 mit neu gestalteter First & Business Class

Bereits seit mehreren Jahren befliegt der
chinesische Flag-Carrier Air China die Route Peking-London. Um der
wachsenden Nachfrage seitens der britischen Passagiere gerecht zu
werden und verstärkt Wettbewerbsvorteile auf dem paneuropäischen
Markt zu erzielen, wird Air China ab 21. Juni 2007 Airbus-Flugzeuge
vom Typ A340 mit zwei neuen Kabinen auf dieser Route einsetzen.

Die breiten, luxuriösen Sitze in der neuen First Class lassen sich
auf drei verschiedene Positionen einstellen – Standard-, Executive-
und Ruheposition – und gewährleisten so ein Optimum an Komfort und
Privatsphäre. Jeder Sitz kann bis 180 Grad geneigt werden und
verwandelt sich damit in der Ruhe-Position in ein vollkommen flaches,
190 cm langes Bett. Bei den neuen Sitzen in der Business-Class ist
der Rückenlehnenwinkel bis zu 170 Grad verstellbar, wodurch eine
geneigte Fläche von 150 cm Länge entsteht. Für noch mehr Komfort in
den zwei neuen Kabinen sorgt ein anpassbares Mood-Beleuchtungssystem,
das während des Flugs Sonnenaufgangs-, Sonnenuntergangs-,
Dämmerlicht- und Nachtambiente schafft. Außerdem ist jeder Sitz mit
einem 10,4-Zoll LCD-Bildschirm ausgestattet, und ein hochmodernes
Personal-Entertainment-System lässt den Fluggästen die Wahl zwischen
60 Filmen, chinesischen und internationalen Audiokanälen, auf denen
Musik von 98 CDs läuft, sowie verschiedenen interaktiven Spielen.
Auch Mehrfachsteckdosen sind in Griffweite, damit die Passagiere
während des gesamten Flugs Laptops oder andere persönliche
elektronische Geräte verwenden können.



Derzeit bietet Air China die beiden neuen Kabinen auf den Routen
Peking-Frankfurt und Shanghai-Frankfurt. In naher Zukunft werden noch
mehr europäische Passagiere von der herausragenden Servicequalität
profitieren.

www.airchina.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben