Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Air-Berlin-Piloten spielen Streikszenarien durch

Der Sanierungsplan, über den der Verwaltungsrat von Air Berlin am 29. Oktober in London berät, sieht unter anderem den Abbau von 200 Piloten-Stellen und mindestens 300 Jobs in der Verwaltung vor. Das berichtet die in Düsseldorf erscheinende „Rheinische Post“ (Samstagsausgabe) unter Berufung auf Kreise des Air-Berlin-Managements.

So sollen umfangreiche Geschäftsfelder an Dienstleister ausgelagert und weitere Strecken gestrichen werden. Die Pilotenvereinigung Cockpit spielt nach Informationen der Rheinischen Post bereits Streikszenarien durch. „Gut möglich, dass wir Air Berlin ähnlich massiv wie die Lufthansa unter Druck setzen müssen“, sagte ein Cockpit-Insider.
Quelle: Rheinische Post





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben