Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Aeroflot mit neuem Winterflugplan

Die russische Airline Aeroflot hat in ihrem
Winterflugplan 2005/06 mehr Kapazitäten auf den Flügen von und nach
Deutschland geschaffen. Die Strecken von Frankfurt und Düsseldorf nach
Moskau werden ab sofort von einem A320 anstelle des A319 bedient. Die
Sitzplatzkapazität steigt damit um 140 Plätze. „Die Nachfrage ist so
gestiegen, dass wir unsere Flugfrequenz erhöhen mussten, um unseren
Passagieren ausreichend Reisemöglichkeiten anbieten zu können“, so
Deutschland Direktor Sergej Akhlamov. Der Winterflugplan, nun gültig bis zum
26. März 2006, umfasst insgesamt 82 Ziele in 45 Ländern. Von Deutschland aus
fliegt Aeroflot von Frankfurt, Berlin, Düsseldorf, Hamburg und München nach
Moskau.

Über Aeroflot:
Aeroflot ist die größte russische Fluggesellschaft. Sie wurde 1923
gegründet. 51% der Aktien hält der russische Staat. Der Marktanteil von
Aeroflot beträgt elf Prozent im Inlandsverkehr und 39% im internationalen
Flugverkehr. Aeroflot verfügt über 86 Flugzeuge, davon 27 Airbus und Boeing,
die nicht älter als fünf Jahre sind. Der Sitz der Gesellschaft ist in
Moskau, Flughafen Sheremetevo. Für 2007 ist der Bau eines eigenen Terminals
„Sheremetevo III“ geplant. 2004 hat Aeroflot 6,8 Millionen Fluggäste
befördert. Der Umsatz betrug 1,9 Milliarden US-Dollar und der Gewinn 181,95
Millionen US-Dollar.

www.aeroflot.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben