Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

ADAC: neue Jahreshöchststände bei beiden Kraftstoffsorten

Im Juni 2009 kletterten die Kraftstoffpreise weiter steil nach oben. Sowohl der Benzin- wie auch der Dieselpreis erreichten neue Jahreshöchststände. Wie die bundesweite Marktanalyse des ADAC an Markentankstellen und Freien Stationen ergab, mussten die Autofahrer für einen Liter Superbenzin am 17. Juni im Schnitt 1,383 Euro bezahlen. Damit ist der Benzinpreis seit Jahresbeginn um 32 Cent gestiegen. Diesel erreichte am 19. Juni mit einem bundesweiten Durchschnittspreis von 1,131 Euro je Liter den bislang höchsten Stand in diesem Jahr.



Auch die Monatsdurchschnittswerte stiegen erneut. Benzin verteuerte sich sogar zum sechsten mal in Folge gegenüber dem jeweiligen Vormonat. Im Schnitt kostete ein Liter Super 1,340 Euro, Diesel lag bei 1,094 Euro. Damit war der Juni auch der teuerste Monat im bisherigen Jahresverlauf. Die Hauptgründe für diese Verteuerung sieht der ADAC im gestiegenen Rohölpreis sowie in der Preispolitik der Mineralölkonzerne, die im Juni – bedingt durch Ferien und Feiertage – die verstärkte Nachfrage für sich zu nutzen wussten. Aktuelle Informationen rund um die Kraftstoffpreise findet man unter www.adac.de/tanken.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben