Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

ACHAT Hotels will Kunden binden

Zufriedene Kunden binden und ihre Treue honorieren, das ermöglichen die neuen Bonus-Programme bei ACHAT. Gleichzeitig geht die Hotelgruppe den Weg, vermehrt Buchungen über die eigene Website abzuwickeln.

„ACHAT BONUS“ – steht für Clever buchen
Mit der ACHAT BONUS Rate, die nur auf der ACHAT eigenen Website buchbar ist, erhalten Hotelgäste ab sofort einen Rabatt von 5 Prozent auf die aktuelle Tagesrate für Übernachtung mit Frühstück. Dieses Angebot ist uneingeschränkt buchbar. Damit erhalten Gäste bei www.achat-hotels.com automatisch immer den günstigsten Preis. Das mühsame und zeitraubende Vergleichen der Preise bei den großen Buchungsportalen fällt damit weg. Ziel der Gruppe ist es, dadurch die Anzahl der Direktbuchungen zu erhöhen und unabhängiger von den online basierten Hotel- und Reiseanbietern zu werden.

„ACHAT Privilege“ – steht für einen exklusiven Kreis
ACHAT Privilege richtet sich an ACHAT-Stammkunden, die ein hohes Übernachtungsaufkommen im Jahr haben. Für sie gibt es ab sofort besondere Leistungen. Sie kommen in der Hochsaison leichter an ein Zimmer. „Privilege“-Kunden parken kostenlos in der hauseigenen Tiefgarage (nach Verfügbarkeit). Zudem gibt es ein kostenfreies Upgrade in die Zimmerkategorie „Superior“. Wer am Wochenende von einem Einzel- auf ein Doppelzimmer wechseln möchte, kann das ebenfalls ohne zusätzliche Kosten tun – Frühstück für die zweite Person mit inbegriffen.

Umgesetzt wird das Programm in Form einer „ACHAT Privilege Card“. Die Konditionen: Einzelkunden müssen um Mitglied zu werden, mindestens 30 Übernachtungen in einem der 30 ACHAT Hotels in den letzten 12 Monaten vorweisen können. Firmen benötigen mindestens 100 Roomnights im Jahr. Ihr Vorteil: Sie können für ihre dienstreisenden Mitarbeiter beliebig viele Karten beantragen.

Die „ACHAT Privilege Card“ kann direkt an den Rezeptionen der Hotels, auf der ACHAT Website und über die Sales Manager der einzelnen Regionen beantragt werden. Sie gilt länderübergreifend für Deutschland, Österreich und Ungarn.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben