Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

ACE erwartet mehr Transitverkehr

Für Geschäftsreisende auf der Straße beginnt wieder die Zeit der schwer abschätzbaren Fahrtdauer auf der Autobahn. Die Ferien werfen ihre Schatten voraus. Reisende sind gut beraten, etwas mehr Zeit für die Fahrt einzuplanen, um pünktlich das Ziel zu erreichen.

Der Transitverkehr auf Deutschlands
Autobahnen wird nach Einschätzung des ACE Auto Club Europa in den nächsten Tagen peu à peu zunehmen. Dafür sorgen dem Club zufolge die Sommerferien in Italien, Schweden und Ungarn. Der Staupegel dürfte auch aufgrund zahlreicher Straßenbaustellen streckenweise ansteigen

Auf folgenden Autobahnen kann es nach Angabe des ACE zu Verkehrsstörungen kommen.

A3 Nürnberg – Frankfurt – Oberhausen

A5 Karlsruhe – Basel

A7 Hamburg – Füssen

A8 Karlsruhe – München

A9 Berlin – München





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben