Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Ab Oktober von Korea nach China und Thailand

Jin Air, die Premium-Tochtergesellschaft von Korean Air für Kurzstrecken, wird im Oktober erstmals internationale Ziele in China und Thailand anfliegen. Das kündigte Jae Kun Kim, CEO der Jin Air, auf einer Pressekonferenz in Seoul an.

Die Ticketpreise werden bei rund 80 Prozent des üblichen Marktpreises anderer nationaler Airlines auf diesen Strecken liegen. Zugleich bietet Jin Air den Fluggästen beste Serviceleistungen.

Bevor die Fluggesellschaft ihre neuen internationalen Ziele anfliegt, baut sie die Flotte aus. Im April erhält Jin Air eine neue Boeing 737-800; eine weitere kommt im Laufe des Jahres hinzu. Insgesamt wird das Unternehmen dann fünf Flugzeuge vom Typ Boeing 737-800 betreiben.



Vom 3. April 2009 an verbindet Jin Air achtmal täglich Busan, die zweitgrößte Stadt Südkoreas, mit der Insel Jeju. Zusammen mit den aktuell 24 Flügen auf der Strecke Seoul (Gimpo)–Jejudo bietet die Fluggesellschaft dann insgesamt 32 tägliche Flüge an.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben