Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Ab 2012 könnte es teuer werden

Da ab 2012 die gesetzlichen Grundlagen zur Fürsorgepflicht eines Unternehmens verschärft werden, könnten Schadensersatzforderungen der Mitarbeiter noch teurer für den Arbeitgeber werden. Um als Unternehmen seine Fürsorgepflichten richtig wahrzunehmen, benötigt es ein professionelles Risikomanagement. Die Akademie des deutschen GeschäftsreiseVerbands VDR bietet deshalb ab August einen Praxis-Workshop zu Travel Risk Management an.

„Die für 2012 geplanten Gesetze machen das Unternehmen und den Travel Manager noch schärfer zivil- und strafrechtlich haftbar, wenn Fürsorgepflichten – bewusst oder unbewusst – vernachlässigt werden. Und dabei spielt es keine Rolle, ob sie fünf oder 5.000 Reisende haben“, so Dozent Oliver Hirt, selbständiger Berater für Reisesicherheit und Reisemedizin. Der Sicherheitsexperte weiß, wie wichtig ein professionelles Risikomanagement im Unternehmen ist. „Derzeit gibt es ungefähr 40 Millionen Expats weltweit und rund 8 Millionen deutsche Geschäftsreisende. Diese werden jährlich Opfer von 18.000 Express-Entführungen. Und dabei haben nur 40 Prozent der deutschen Unternehmen akzeptable Konzepte zu Reisemedizin und -sicherheit. Dieses Missverhältnis muss unbedingt ausgeglichen werden.“

Der Workshop „Aufbau eines Travel Risk Managements im Unternehmen – Medizinische Versorgung und Sicherheit auf Geschäftsreisen“ richtet sich vor allem an Geschäftsreiseplaner von Unternehmen, die über international Reisende und Expats verfügen. Neben den gesetzlichen Grundlagen der Sicherheit auf Reisen und der medizinischen Versorgung sowie Fürsorgepflichten des Arbeitgebers wird der Travel Manager auf die Aufgaben als Travel Risk Manager vorbereitet. Außerdem erhalten die Teilnehmer einen Überblick über externe Dienstleister und erarbeiten gemeinsam Checklisten, die bei der Einführung eines Travel Risk Managements im Unternehmen unterstützen.



Der erste Kurs findet am 2. August 2011 in Frankfurt statt und kostet 650,00 Euro. Für VDR-Mitglieder nur 500,00 Euro. Die Anmeldung für den eintägigen Workshop ist ab sofort möglich unter www.vdr-akademie.de.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben