Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

65 Prozent der Geschäftsreisen werden ohne professionelle Hilfe gebucht

Geschäftsreisen werden nur in 35 Prozent der deutschen Unternehmen mit professioneller Unterstützung beispielsweise von Geschäftsreisebüros und somit von Experten gebucht. Hierdurch vergeben die Unternehmen die Möglichkeit, ihre Geschäftsreisen effizient zu gestalten und so bares Geld zu sparen. Stattdessen entstehen Mehrkosten dadurch, dass fachfremde Mitarbeiter scheinbar zu Reisespezialisten werden. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „Chefsache Business Travel“ des Ausschusses Business Travel des Deutschen ReiseVerbands (DRV).

Wenn Mitarbeiter ihre Geschäftsreisen selbst organisieren, verschenken Unternehmen wertvolle Arbeitszeit ihrer zumeist hochqualifizierten Angestellten. Darüber hinaus führt die Buchung ohne Unterstützung von Experten teilweise zu unnötigen Mehrkosten. Denn bei Geschäftsreisen gibt es viele Faktoren zu beachten, die der Einzelne ohne professionelle Unterstützung nicht abschätzen kann. Entspricht die gebuchte Reise den Richtlinien des Unternehmens? Habe ich wirklich den günstigsten Preis gefunden? Fallen unter Umständen Zusatzkosten an, durch die das vorgegebene Kostenlimit überschritten wird? Ebenso haben die Unternehmen ohne eine übergeordnete Kontrolle der Buchungen keine Möglichkeit, ihre Geschäftsreisetats zu steuern. Verbesserungsmöglichkeiten bleiben dadurch unerkannt.

Die Chefetagen nehmen das Thema Geschäftsreisen zu oft auf die leichte Schulter. „Die Wartung der IT-Systeme überlässt man ja auch nicht dem Buchhalter, nur weil er einen PC benutzt. Dieselbe Professionalität muss auch für Geschäftsreisen gelten“, sagt Stefan Vorndran, Vorsitzender des DRV-Ausschusses Business Travel. Denn nur Experten haben sämtliche Faktoren, die es bei der Buchung einer Geschäftsreise zu berücksichtigen gibt, im Blick. Unterstützung finden Unternehmen bei spezialisierten Geschäftsreisebüros – neben der reinen Organisation der Geschäftsreisen beraten sie unter anderem beim Aufbau entsprechender Managementstrukturen, helfen bei der Verhandlung von Konditionen und machen über Reportings Optimierungsmöglichkeiten sichtbar.

Trotzdem arbeitet laut DRV-Studie nur jedes dritte Unternehmen mit einem Geschäftsreisebüro zusammen. Vorndran: „Unternehmen sind gut beraten, die Planung und Buchung ihrer Geschäftsreisen in professionelle Hände zu legen. Das setzt wertvolle Kapazitäten ihrer Mitarbeiter frei und schafft optimale Rahmenbedingungen. Und dies ist die Grundlage für eine erfolgreiche Geschäftsreise ebenso wie für ein erfolgreiches Unternehmensmanagement.“



Zur Studie „Chefsache Business Travel 2012“


Für die Studie „Chefsache Business Travel 2012“ im Auftrag des Deutschen ReiseVerbandes (DRV) wurden 222 Geschäftsführer, Vorstandsmitglieder und Mitglieder der Geschäftsführung aus Unternehmen ab 300 Mitarbeitern zum Thema „Geschäftsreisen“ befragt. Die Interviews wurden mit der Methode des Computer Assisted Telephone Interview (CATI) durchgeführt.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben