Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

400000 weniger Passagiere im ersten Halbjahr 2009

Der Dortmund Airport hat im ersten Halbjahr 2009 insgesamt knapp eine Million Passagiere abgefertigt. Im Vergleichszeitraum 2008 waren es 1,4 Millionen Reisende. Die Zahlen präsentierte der Dortmund Airport unter anderem am Freitagabend dem Aufsichtsrat.

Im Juli hatten 181.289 Fluggäste den Flughafen genutzt. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es 248.675 Passagiere. Hauptgrund für das Passagierminus in diesem Jahr sind Streckenstreichungen einiger Airlines aufgrund der schlechten Rahmenbedingungen in Dortmund und zurückhaltenden Konsumenten wegen der aktuellen Wirtschaftskrise. Mit Blick auf das Jahresende hält die Flughafenführung an der Prognose von 1,7 Millionen Passagieren für 2009 fest. „Wir sind zuversichtlich, dass wir gegen Ende des Jahres die Talsohle langsam verlassen werden“, sagt Flughafengeschäftsführer Markus Bunk mit Blick auf die Branche. Erst kürzlich hatte die deutsche Fluggesellschaft Germanwings angekündigt zum kommenden Winterflugplan Salzburg ab Dortmund mehrmals wöchentlich ins Programm zu nehmen. Auch Europas viertgrößte Airline easyJet legt mit einem zusätzlichen Umlauf nach London-Luton in Dortmund zu.

Geschäftsreise-Anteil auf stabilem Niveau
Gleichzeitig präsentierte der Flughafenbetreiber dem Aufsichtsrat die Ergebnisse einer Passagierumfrage. Das Dortmunder Meinungsforschungsinstitut START hatte im Auftrag des Flughafens gut 500 Reisende im Terminal des Airports befragt. Die Demoskopen ermittelten unter anderem den Reisegrund, das Konsum- und das Buchungsverhalten der Fluggäste. Demnach sind über 20 Prozent der Reisenden Geschäftskunden. Das entspricht in etwa den Erkenntnissen aus vergangenen Umfragen. Das jüngste Resultat zeigt jedoch, dass gerade diese Gruppe in Zeiten der Wirtschaftskrise vermehrt die preiswerten so genannten Günstigflieger nutzt. Die größte Gruppe mit rund 78 Prozent sind allerdings die Privatreisenden.

www.dortmund-airport.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben