Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

3. Internationale CSR-Konferenz am 8.-10.10.2008 in Berlin

– Von Prof. Dr. Joachim Schwalbach, Humboldt-Universität Berlin –

Die Frage der gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen bzw. der Corporate Social Responsibility (CSR) ist zu einem der wichtigsten Themen in Wirtschaft und Gesellschaft geworden. Ausgelöst durch die fortschreitende Globalisierung von Märkten und bestärkt durch das Fehlverhalten einiger weniger Manager üben bspw. Konsumentengruppen, Umweltorganisationen und Medien einen immer stärkeren Druck auf Unternehmen aus, sich vermehrt ihrer gesellschaftlichen Verantwortung zu stellen.

In dieser zu Recht geführten öffentlichen – aber auch zunehmend wissenschaftlichen – Debatte wird jedoch häufig übersehen, dass die Mehrzahl der Unternehmen sehr wohl ihrer gesellschaftlichen Verantwortung nachkommt. Unternehmen, die den gesetzlichen Anforderungen sowie dem globalen Grundverständnis „guter“ Corporate Governance gerecht werden, handeln in der Regel gesellschaftlich verantwortlich, da sie u. a. durch Produkte und Dienstleistungen Kundenbedürfnisse befriedigen, Arbeitsplätze schaffen, den Lebensunterhalt ihrer Mitarbeiter ermöglichen, über Steuern und Abgaben den gesellschaftlichen Wohlstand mehren und sich nicht zuletzt durch freiwilliges Engagement an sozialen und kulturellen Projekten beteiligen. Lediglich eine vergleichsweise geringe Anzahl von Unternehmen – bzw. deren Manager – handelt streckenweise unverantwortlich und muss zur Rechenschaft gezogen werden.

Diese Lage wird in der öffentlichen Diskussion oft vernachlässigt. Insofern ist es unverzichtbar, dass Unternehmen sowohl in ihrem eigenen als auch im gesellschaftlichen Interesse ihre spezifischen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Beiträge intensiv kommunizieren.

Zusätzlich böte es sich an, Unternehmen aufgrund ihrer Kompetenz auf zahlreichen gesellschaftlich relevanten Gebieten als Partner für die Lösung zentraler lokaler und globaler Probleme zu gewinnen. Unternehmen, die sich dieser veränderten Erwartungshaltung der Öffentlichkeit gegenüber aufgeschlossen zeigen, können von dieser Haltung durchaus langfristig geschäftlich profitieren.

Tagung an der Humboldt-Universität in Berlin

Die von meinem Institut veranstaltete 3. Internationale Tagung zur Gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen an der Humboldt-Universität zu Berlin vom 8.–10. Oktober 2008 führt die weltweit führenden und sichtbarsten Vertreter der CSR-Diskussion aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft zusammen, um den Diskurs über die globalen Herausforderungen für Wirtschaft und Gesellschaft voranzutreiben.

Ziel der Konferenz ist es, Antworten auf Fragen zu Nachhaltigkeit, gesellschaftlicher Verantwortung und guter Unternehmensführung zu geben. Im Zentrum der Diskussion steht die Frage, welche Aufgabe nationalen Regierungen und internationalen Organisationen bei der globalen Zukunftsgestaltung zukommt. Antworten auf diese Frage sind insoweit von besonderem Interesse, als sich Politiker in diesem Diskurs bisher mehrheitlich eher zurückgehalten haben.

Quelle: www.green-mice.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben






  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2018, Alle Rechte vorbehalten!

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN