Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Global Assist unterstützte im vergangenen Jahr 18000 Reisende

Notlagen lassen sich nicht ausschließen. Gerade in der Fremde ist ein behandlungsbedürftiger Zwischenfall schlimm. Mit dem weltweiten Informations- und Hilfsdienst Global Assist weist American Express den Weg zu einem ganzheitlichen Reisemanagement und hilft damit immer mehr Menschen, die viel unterwegs sind:

2014 wurden mehr als 18.000 Reisende unterstützt. Hintergrund der hohen Zahl ist unter anderem die steigende Anzahl von Geschäftsreisenden rund um die Welt.

Vertragsverhandlungen, persönliches Kennenlernen, gemeinsame Projekte vor Ort – die Gründe für eine Geschäftsreise sind vielfältig. Zwischenfälle lassen sich angesichts der Vielzahl der Reisenden rund um den Globus nicht ausschließen. Risikofaktor Nummer eins sind gesundheitliche Probleme oder Unfälle. Mit Global Assist von American Express und den damit verbundenen Reiseversicherungen können Unternehmen ihren Mitarbeitern in solchen Situationen unkompliziert und schnell helfen. 2014 hat der Hilfs- und Informationsdienst weltweit 18.615 Reisende bei medizinischen Notfällen unterstützt. Seit 2009 ist die Anzahl an Geschäftsreisen von deutschen Unternehmen kontinuierlich gestiegen und von 145,1 auf 171,1 Millionen in 2013 gewachsen (1). „Mit der steigenden Zahl an Geschäftsreisen gewinnt ein verlässliches Reisemanagement zunehmend an Bedeutung“, sagt Björn Hoffmeyer, Country Manager für Deutschland und Österreich bei American Express. „Dass unser weltweiter Hilfs- und Informationsdienst Global Assist so häufig in Anspruch genommen und das Angebot vom Markt immer häufiger angefragt wird, zeigt, wie wichtig das Thema ist. Er unterstützt Reisende zur richtigen Zeit am richtigen Ort und hilft Unternehmen bei der Wahrnehmung ihrer Fürsorgepflicht.“

Weltweit sicher mit ganzheitlichem Reisemanagement
American Express Global Corporate Cards liefert Unternehmen Reisemanagement und Zahlungslösung aus einer Hand. Sind die Mitarbeiter mit einer Firmenkreditkarte von American Express ausgestattet, wird mit der Reisebuchung über die jeweilige Kreditkarte auch ein Versicherungsschutz aktiviert. Zusätzlich profitieren Reisende von dem 24-Stunden-Service Global Assist. Von der Wetterlage über mögliche Gefahren bis hin zu Impfungen – Reisende erhalten alle wichtigen Informationen zu ihrem Zielort. Unterwegs und vor Ort steht ihnen zudem in einem Notfall ein Ansprechpartner rund um die Uhr zur Verfügung.

Schnelle Hilfe auch bei Gepäckverspätung
2014 kamen von 1.000 Koffern, die Passagiere am Flughafen abgaben, sieben unpünktlich, beschädigt oder gar nicht am Ziel an. Damit stieg die Quote wieder deutlich, nachdem 2013 so wenig Gepäck wie nie verloren ging (2). Der Reisekomfortversicherungsservice von American Express schafft auch Abhilfe, wenn auf einer Flugreise das Reisegepäck verspätet ankommt. Geschäftsreisende können dann beispielsweise schnell auf Kosten von American Express neue Kleidung kaufen, um anstehende Termine ohne zerknittertes Hemd wahrzunehmen. „Mit neuem Hemd und Krawatte war mein Ärger über das fehlende Gepäck schnell verflogen und ich konnte entspannt meine Termine wahrnehmen“, sagt Alexander Hörner, Vice President Sales der Steigenberger Hotels AG. „Es ist gut zu wissen, dass einem auch bei kleineren Problemen schnell und unkompliziert geholfen wird.“

(1)_Quelle: Verband Deutsches Reisemanagement (VDR), Geschäftsreiseanalyse 2014
(2)_Quelle: SITA, Bagage Report 2015





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben