Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

2006 wird mit einem speziellen Centennial Arrangement der 100. Geburtstag gefeiert

The Ritz London öffnete unter großem Beifall der Weltpresse und vielen Besuchern seine Pforten am 25. Mai 1906. Das vom berühmten Schweizer Hotelier César Ritz gegründete, legendäre Hotel wurde auf der Stelle ein großer Erfolg. Niemand geringerer als der Prince of Wales – der spätere König Edward VIII – war Schirmherr des im Stil eines französischen Schlösschens erbauten Hotels. Den 100. Geburtstag nimmt das The Ritz London nun zum Anlass, mit einem speziellen „Centennial Arragement“ zu feiern.



Das besondere Angebot zur Hundertjahrfeier beinhaltet zwei Übernachtungen ab einem Preis von 1.500 Pfund, eine Fahrt vom und zum Flughafen in dem neuen 2006 Rolls Royce Phantom des Ritz’, die freie Mitgliedschaft im The Ritz Club, eine Behandlung im hauseigenen Schönheitssalon, den Besuch einer Londoner Theateraufführung nach Wahl, Abendessen im prächtigen The Ritz Restaurant – das häufig als einer der schönsten Speisesäle Europas gepriesen wird – sowie ein Jubiläumsgeschenk zur Erinnerung an dieses spezielle Ereignis.



Das The Ritz London ist der erste bedeutende Stahlgerippebau in der Stadt an der Themse, von den Architekten Charles Mewes und Arthur Davis erbaut. Beide wirkten bereits schon einmal zusammen und gestalteten das Ritz in Paris und das Carlton im Londoner Haymarket. Die Innendekoration spiegelte den Louis XVI.-Stil wider. César Ritz freute sich sichtlich über sein Hotel, denn es war „kleines Haus, dem ich stolz meinen Namen gebe.”



Das The Ritz London war das bevorzugte Haus der englischen Aristokratie und vieler großer Namen. König Alfonso von Spanien und Königin Amelie von Portugal trafen sich hier, die russische Primaballerina Pavlova tanzte im Hotel, der Aga Khan und Paul Ghetty bewohnten hier über längere Zeiträume ihre Suiten und der Prince of Wales und Mrs. Simpson dinierten und tanzten im Palm Court. Während des Zweiten Weltkrieges trafen sich im Ritz mehrfach Churchill, de Gaulle und Eisenhauer in der Marie-Antoinette Suite zu geheimen Besprechungen. Auch Hollywood ging nicht am Ritz vorbei: So benötigte Charlie Chaplin schon damals 40 Polizisten, die ihm einen Weg ins Ritz durch die Masse der Fans bahnten. Das Ritz London war auch das erste Hotel in der Stadt, das von unverheirateten Frauen ohne Anstandsdame betreten werden durfte.



1995 kam der denkmalgeschützte Bau in Privatbesitz, und seitdem wurden über 25 Millionen Pfund in die vollständige Sanierung investiert. Fast hundertjährig erstrahlt das Hotel heute wieder im ursprünglichen Glanz und ist noch beeindruckender als im Jahr 1906. Während seiner ruhmreichen Geschichte war The Ritz immer ein Anziehungspunkt für die Großen und Mächtigen, die Berühmten und Schönen; es findet seinen berechtigten Platz unter den wirklich großen Hotels dieser Welt.

Aus Anlass des hundertsten Geburtstags des The Ritz wurden die umfangreichen Archive katalogisiert, um den Zugang für publizistische Zwecke und Forschung zu erleichtern. Das Archiv bietet nicht nur einen Überblick über die Architektur- und Sozialgeschichte, sondern auch faszinierende Einblicke in die vergangenen Jahrzehnte des Hotels. Sie beginnen mit dem Leben von César Ritz und seiner Zeit sowie der Errichtung des Gebäudes und führen über die Glanzzeit der 20er und 30er Jahre, die Vor- und Nachkriegszeit bis in unsere Tage mit allen Renovierungen und dem Einbau modernster Technik. Außerdem geben die Archive Aufschluss über die berühmten Gäste und Ereignisse, die The Ritz zur Ikone machten. Dieser ganz spezielle Geburtstag des The Ritz ist eine hervorragende Gelegenheit, um den einzigartigen Platz des Hotels in der Geschichte sowie seine Bedeutung als Sehenswürdigkeit Londons zu feiern.

Stephen Boxall, der Geschäftsführer des The Ritz London, sagt dazu: “Wir sind erfreut, Teil der Hundertjahrfeier des The Ritz zu sein. Wir wollen die Tradition der letzten hundert Jahre dieses legendären Hotels feiern und sie während der nächsten hundert Jahre am Leben erhalten. Wir werden viele Gäste zu diesen Festlichkeiten willkommen heißen und schauen voll Spannung auf viele weitere Jahre, in denen ‚Puttin’ on The Ritz‘ das Motto bleibt!”



www.theritzlondon.com





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben






  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2018, Alle Rechte vorbehalten!

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN