Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

18 neue Ziele in Lateinamerika

Codeshare-Abkommen und Integration der Meilenprogramme


United Airlines und die TACA Group haben ein Codeshare-Abkommen mit gemeinsamen Flugnummern geschlossen, mit dem United-Gäste 18 neue Ziele in Mittel- und Südamerika problemlos erreichen können. Dazu zählen Destinationen wie Costa Rica, Belize und Peru (Lima, Cuzco), die für TACA eine Hub-Funktion aufweisen. Gleichzeitig nutzt die TACA die United Drehscheiben Washington DC, Chicago, San Francisco und Los Angeles für deren Gäste sowie für internationale Anschlüsse. Die Vielfliegerprogramme beider Gesellschaften wurden angeglichen, gegenseitig können auf den Strecken Meilen gesammelt und eingelöst werden. Für Flüge beider Partner wird nur noch ein Ticket ausgestellt.

Die TACA Group (Sitz: San Salvador) fliegt mit 135 täglichen Verbindungen insgesamt 35 Ziele in 19 Ländern an. Sie betreibt eine homogene Flotte von 30 Airbus A320 und hat rund 6.000 Beschäftigte. Die Airline will in diesem Jahr rund 3,5 Millionen Passagiere befördern. United Airlines, United Express und TED (im Jahr 2005 fast 67 Millionen Passagiere) verfügen über 3.700 Flugverbindungen pro Tag und offerieren ihren Passagieren ein Streckennetz mit über 210 Destinationen.



www.unitedairlines.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben