Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

15 Jahre Flugdienst nach Frankfurt, 30 Jahre Airline-Gründung

Royal Brunei Airlines hat mehr als nur einen Grund zum Feiern: Nicht nur, dass vor 30 Jahren der erste Flieger in Nationalfarben vom Brunei International Airport abhob, vor 15 Jahren nahm die staatliche Fluggesellschaft des Sultanats Brunei Frankfurt/Main in ihren Flugplan auf. Um die Bedeutung ihrer Deutschlandflüge zu unterstreichen und der Nachfrage nach Flügen von und in die Rhein-Main-Metropole gerecht zu werden, hatte Royal Brunei Airlines bereits zum 13-jährigen ein eigenes Büro in Deutschland eröffnet.

Vieles hat sich in den 30 Jahren seit Firmengründung der Fluggesellschaft Royal Brunei Airlines auf dem Luftfahrtsektor getan. War es damals noch etwas ganz Besonderes, durch die Lüfte zu anderen Kontinenten aufzubrechen, so ist eine Reise mit dem Flugzeug heute alltäglich geworden. Dennoch: Bei Royal Brunei Airlines ist und bleibt der Passagier immer etwas Besonderes – hier wird jeder Gast stets wie ein Sultan behandelt.

Mit Unterstützung des Sultans wurde die nationale Fluggesellschaft Bruneis bereits am 18. November 1974 gegründet. Bis sich die erste Maschine in den Nationalfarben des Sultanats Brunei in die Lüfte erhob vergingen knapp sechs Monate, so dass der 14. Mai 1975 den ersten großen Meilenstein in der Geschichte der Airline darstellt: An diesem Tag startete Royal Brunei Airlines zum Jungfernflug nach Singapur, dem ersten flugplanmäßigen Ziel. Heute fliegt Royal Brunei Airlines – eine unabhängige Aktiengesellschaft, die sich ganz im Besitz der Regierung von Brunei Darussalam befindet – zu insgesamt 24 Zielen weltweit. Die Verbindungen führen von Asien über den Nahen Osten bis nach Europa, Australien und Neuseeland. Von seinerzeit einer Maschine des Typs Boeing 737-200 ist die Flotte auf mittlerweile vierzehn Verkehrsflugzeuge vom Typ B767-300 sowie Airbus A319 und A320-200 gewachsen. Bis zum Jahr 2013 ist die Erweiterung der Flotte auf achtzehn Maschinen geplant. Mit der Vergrö
ßerung des Streckennetzes und dem Flottenausbau gehen auch steigende Passagierzahlen einher: von 46.831 in den Jahren 1975/76 auf 1.401.413 Passagiere in den Jahren 2004/05 (+2.993%).

Das neue Jahrtausend nahm Royal Brunei Airlines zum Anlass, ihre Flotte umfassend zu modernisieren, um den Passagieren einen noch größeren Komfort bieten zu können. Neben dem Erwerb neuer Flugzeuge zählt hierzu auch die Einführung der „Sky Dreamer“ Sitze in der neuen Sleeper Business Class. Diese lassen sich auf Knopfdruck zu einem 1,98 Meter langen Bett verwandeln, so dass man fit und ausgeruht am Ziel ankommt. Sich verwöhnen lassen und dabei fit bleiben spielt auch beim Essen an Bord eine große Rolle: „Food Fit to Fly By“ nennt Royal Brunei Airlines ihre leicht verdaulichen und damit speziell auf die Bedürfnisse von Flugreisenden zugeschnittenen Speisen, die eigens von renommierten Gourmetköchen für die Fluggesellschaft kreiert wurden.

Mit der Eröffnung einer Repräsentanz für Kontinentaleuropa in Neu-Isenburg bei Frankfurt im Juni 2003 begann für Royal Brunei Airlines unter ihrem Chief Executive Officer (CEO) Peter Foster die Umsetzung eines Zehnjahresplans. Dieser soll die renommierte Fluggesellschaft im weltweiten Spitzenfeld noch weiter nach vorne bringen. Seine Majestät, der Sultan von Brunei, steht voll und ganz hinter diesen Plänen. Insgesamt will die nationale Airline des Sultanats Brunei hierfür rund 560 Millionen Euro investieren.

Dass Royal Brunei Airlines mit diesem Zehnjahresplan auf dem richtigen Weg ist, zeigt eine Reihe renommierter Auszeichnungen, die der Markencarrier in jüngster Zeit erhalten hat. Der große Sitzabstand sowie das exzellente Unterhaltungsprogramm an Bord waren zum Beispiel für das deutsche Reismagazin „Clever reisen!“ ausschlaggebend, Royal Brunei Airlines im Januar 2005 für die beste Economy Class Asiens auszuzeichnen. Die vier Sterne von Skytrax bescheinigen der Fluggesellschaft darüber hinaus gute Leistungen in allen Bereichen.

Weitere Informationen zu Royal Brunei Airlines allgemein sowie zu Buchungen erhält man im Reisebüro und unter www.royal-brunei.com im Internet. Royal Brunei Airlines fliegt von Frankfurt viermal wöchentlich über Bangkok ins Sultanat Brunei Darussalam in Nordborneo. Von hier aus bestehen ideale Anschlussmöglichkeiten zu 22 Zielen im asiatisch-pazifischen Raum und in Australien.

www.royal-brunei.com





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben